Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Philippe Appeltans: "oberste Priorität ist Sicherstellung der weiteren EU-Unterstützung für Erzeugerorganisationen"

19. Oktober 2016

Die oberste Priorität für den neuen Vorsitzenden der Obst- und Gemüse-Arbeitsgruppe von Copa & Cogeca, Philippe Appeltans aus Belgien, ist es, sicherzustellen, dass die EU sich weiter auf die Unterstützung und Entwicklung von Erzeugerorganisationen (Producer Organizations, POs) wie Genossenschaften in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 konzentriert.

Philippe Appeltans Copa Cogeca
Appeltans, Generalsekretär der Vereinigung der Belgischen Gartenbauauktionen (VBT) und Mitglied der Belgischen Landwirtschaftsorganisation Boerenbond (mitten), wurde diese Woche in Brüssel einstimmig für zwei Jahre zu dem Vorsitzenden der Obst- und Gemüsearbeitsgruppe von Copa & Cogeca gewählt.

Als er nach der Abstimmung in Brüssel diese Woche sprach, sagte Appeltans: „Obst- und Gemüse-POs wie Genossenschaften haben eine positive Rolle dabei gespielt, den Erzeugern zu helfen, während der Landwirtschaftskrise einen besseren Preis für ihr Obst und Gemüse zu bekommen. Es war die Anerkennung der positiven Rolle von POs, durch die Genossenschaften in den Obst- und Gemüsesektor aufgenommen wurden und die die EU bei der letzten Reform der GAP veranlasste, mehr Fokus auf Mittel zu legen, um die POs, wie Genossenschaften, zu unterstützen. Und es muss weitergemacht und in der GAP nach 2020 darauf aufgebaut werden, wenn nächstes Jahr von der EU-Kommission ein Optionspapier darüber veröffentlicht wird“, sagte er.

„Wir müssen auch sicherstellen, dass neue Mitgliedsstaaten die Erzeuger ermutigen, POs beizutreten, da sie in diesen Ländern nicht sehr entwickelt sind. Sie sind in Belgien, Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden in dem Obst- und Gemüsesektor sehr konzentriert und wir müssen ihnen helfen, sich auf andere Länder auszudehnen, um den Erzeugern zu ermöglichen, ihre Produkte besser zu vermarkten und bessere Einnahmen dafür zu bekommen.“

Er sagte weiter: „Wir müssen auch Hürden und gesetzliche Hindernisse überwinden, sodass POs größer werden können und mehr auf einer Höhe mit den Einzelhändlern sind“, fügte er hinzu. „Schließlich ist unser Sektor hart von der russischen Krise betroffen und es wir für mich eine Priorität sein, zusätzliche Absatzmärkte für unsere Qualitätserzeugnisse zu finden und SPS-Hürden für den Handel zu überwinden“, sagte er.

 

Veröffentlichungsdatum: 19.10.2016

Schlagwörter

Philippe Appeltans, Priorität, Sicherstellung, EU, Unterstützung, Erzeugerorganisationen