Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chile: Exporte von Blaubeeren 40. Woche 2016 gegenüber 2015 verdoppelt

17. Oktober 2016

In einer ersten Schätzung für die Saison 2016-17 der Blaubeerindustrie in Chile geben die Vorhersagen eine Zunahme der Exporte von 3% gegenüber dem Vorjahr an. Das ergibt mehr als 94.000 Tonnen Blaubeeren, die an verschiedene Zielmärkte gesendet werden.

Bildquelle: Shutterstock.com Blaubeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

In einem Gespräch mit SimFRUIT sagte Andrés Armstrong, Geschäftsführer des Chilenischen Blaubeer-Komitees, dass die aktuelle Exportsaison 2016-17 zwei Wochen eher als letzte Saison begann, da es ein günstigeres Klima, eine Zunahme der Frühsorten und die Nutzung von abgedeckten oder überdachten Anbau gab, wodurch die Entwicklung der Erträge besser kontrolliert werden konnte. Der Beginn der letzten Saison war allerdings durch kalte Frühlingstemperaturen sehr verzögert.

Armstrong sagte auch, dass die Exporte in Woche 40 doppelt so groß waren als zu der gleichen Zeit des Vorjahres. Dies drückt sich auch in Zunahmen auf den Zielmärkten wie den USA aus, deren Lieferungen 220% gestiegen sind, in Europa waren es 78% und in Asien 105%, wo China der Markt mit den größten Zunahmen gegenüber der Vorsaison ist.

Für die Saison 2016-17 wird eine Menge von 94.276 Tonnen Blaubeerexport erwartet. Die nationale Blaubeerproduktion wird auch um 4,3% zunehmen, von 135.539 Tonnen in der Saison 2015-16 auf 141.404 Tonnen diese Saison.

Chile hat 2016 über 15.602 ha Blaubeeren gepflanzt. Von dieser Menge sind 14% zertifizierte Bio-Blaubeeren. Von der Gesamtmenge von 135.539 Tonnen Blaubeeren letzte Saison waren 67,5% Frischblaubeerexporte (91.422 Tonnen), während 25,7% Exporte von tiefgekühlte Blaubeeren waren.

Quelle: SimFRUIT

Veröffentlichungsdatum: 17.10.2016

Schlagwörter

Chile, Exporte, Blaubeeren