Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

USA: Arctic® Fuji bekommt Genehmigung des USDA

06. Oktober 2016

Die dritte, nicht braun werdende Arctic®-Apfelsorte, Arctic® Fuji, von Okanagan Specialty Fruits (OSF) hat von der Aufsicht für Tier- und Pflanzengesundheit (Animal and Plant Health Inspection Service, APHIS) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) den Freigabestatus erhalten. Arctic®-Fuji-Äpfel wurden für so sicher und nährwertig wie konventionelle Äpfel befunden. Somit kommen sie zu den Sorten Arctic® Golden und Arctic® Granny hinzu.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

„Die Reaktion auf Arctic®-Fuji-Äpfel und die unsere gesamte Plattform, die direkte Vorteile für die Verbraucher liefert, war ermutigend“, sagte Neal Carter, Gründer und Präsident von Okanagan Specialty Fruits. „Wir sind zuversichtlich, dass sich die positive Rückmeldung, die wir erhalten haben, auf den Handelsplatz übertragen wird.“

Die Genehmigung folgt auf eine Prüfung des Antrags auf Ausdehnung von OSF durch den USDA APHIS und den erfolgreichen Abschluss eines Kommentierungszeitraums, in dem um öffentliche Rückmeldungen auf den Antrag gebeten wurde.

Arctic® logoDie Arctic®-Äpfel von OSF wurden durch eine Reduzierung des Enzyms Polyphenol-Oxidase (PPO) verbessert, das der primäre Grund für das Braunwerden der Früchte ist. Bedeutend ist, dass Arctic®-Äpfel diesen Vorteil bieten, ohne dass Aroma verändernde chemische Zusatzstoffe verwendet wurden. OSF wird sich weiter auf die Entwicklung nicht braun werdender Arctic®-Baumfrüchte konzentrieren, wobei sie die Anbaufläche der genehmigten Arctic®-Golden-, Arctic®-Granny- und Arctic®-Fuji-Äpfel ausdehnen. Berichten zufolge will das Unternehmen nächstes Jahr um die Genehmigung für einen Artic® Gala bitten, auf die sie für 2017 oder 2018 hoffen.

www.okspecialtyfruits.com

Quelle: ARS USDA

Veröffentlichungsdatum: 06.10.2016

Schlagwörter

Arctic® Fuji, Apfel, Genehmigung, USDA, fruchthandel