Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kameruns Bananenexporte haben abgenommen

28. September 2016

Der Rückgang der Lieferungen dieses Jahr bis jetzt ist teilweise der Entscheidung des staatlichen agrarindustriellen CDC zuzuschreiben, das Nicht-Premium-Marktsegment zu verlassen. Kamerun exportierte bis Ende Juli 2016 eine Menge von 152.384 Tonnen, ein Rückgang um 5.000 Tonnen gegenüber 2015 (157.377 Tonnen). Ende Juli 2016 exportierten die Bananenerzeuger 152.384 Tonnen insgesamt, teilte die Bananenvereinigung von Kamerun (Assobacam) mit.

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Dieser Rückgang der Leistung ist vor allem dem CDC, das öffentliche agrarindustrielle Unternehmen und zweiter Jobanbieter in dem Land nach dem Staat, zuzuschreiben, dessen Exporte 10.000 Tonnen geringer als Ende Juli 2015 waren. Das staatliche Unternehmen, das seine Marketingaktivitäten für nicht-standardisierte Bananen dieses Jahr einstellte, hat in den ersten sieben Monaten von 2016 nur 61.010 Tonnen exportiert, während es Ende Juli 2015 71.789 Tonnen waren.

Die Bananenexporte in Kamerun werden noch immer von Plantations du Haut Penja (PHP), ein Tochterunternehmen der Compagnie Fruitière de Marseille, dominiert. Laut Assobacam machen die Exporte dieses Unternehmens mehr als 40% der Gesamtexporte von Kamerun Ende Juli 2016 mit 85.473 Tonnen gegenüber 92.874 Tonnen in dem gleichen Zeitraum 2015 aus, also ein Rückgang von 7.401 Tonnen.

Quelle: Business in Cameroon

Veröffentlichungsdatum: 28.09.2016

Schlagwörter

Kamerun, Bananen, Exporte