Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

NL: Mehr Feldgemüseerzeuger wollen in Traktor investieren

22. September 2016

Im Vergleich mit 2015 hat der Prozentanteil von Feldgemüseerzeugern (13,1%) zugenommen, die planen, mehr in einen Traktor oder maschinellen Helfer zu investieren. Das ergab der AkkerbouwScanner 2016, die jährliche Telefonumfrage von AgriDirect bei niederländischen Anbaufarmen.

Bildquelle: Shutterstock.com Anbau
Bildquelle: Shutterstock.com

Von Februar bis April 2016 wurden rund 7.000 Erzeugern mit mindestens 10 ha Land und/oder 2 ha Feldgemüse Fragen über ihre Unternehmen, Zukunftsabsichten und die Präsenz eines potentiellen Nachfolgers gestellt.

Neue Traktoren sind sehr gefragt. 6,4% der Erzeuger und 8,8% der Feldgemüseerzeuger würden gern in einen neuen Traktor investieren. Für einen gebrauchten Traktor ist der Prozentanteil je 4,6% und 4,3%.

John Deere und New Holland sind die Traktormarken, die von den Erzeugern am meisten erwähnt werden, wobei John Deere in dem Anbausektor mit 24,6% erwähnt wird und bei Feldgemüseerzeugern (24,6%) ebenso. New Holland folgt an zweiter Position mit 22,6%.

In der Analyse dieser Pressemitteilung sind Unternehmen von 10 ha Anbauland und 5 ha Feldgemüse umfasst, sodass die Daten mit den Vorjahren vergleichbar sind.

Quelle: AgriDirect BV und AgriDirect Deutschland GmbH

Veröffentlichungsdatum: 22.09.2016

Schlagwörter

Feldgemüseerzeuger, Traktor, Studie