Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Österreich: Zwiebel- und Karottenmarkt Woche 37/2016

16. September 2016

Der österreichische Karotenmarkt präsentiert sich von seiner stabilen Seite. Der Absatz im Inland läuft mit Ende der Urlaubssaison wieder etwas lebhafter. Im Export bleibt es dagegen saisonüblich ruhig. Es besteht weiterhin kein Vermarktungsdruck. Die Erntemengen sind derzeit gut dem aktuellen Bedarf angepasst. Preislich gibt es keine Änderung zur Vorwoche. Für Ware im 1 kg-Sack ab Packstelle ohne Überverpackung werden unverändert 45 bis 55 Euro/100 kg bezahlt.

Bildquelle: Shutterstock.com Karotten
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Ernte der österreichischen Zwiebeln schreitet nach der kurzzeitig witterungsbedingten Unterbrechung in der Vorwoche wieder zügig voran. Das Angebot ist entsprechend reichlich, der Verkaufsdruck hält sich aber in Grenzen. Die Inlandsnachfrage ist grundsätzlich der Jahreszeit entsprechend zufriedenstellend. Regional sorgen laufende Aktionen des Lebensmitteleinzelhandels für Impulse. Die Exportmöglichkeiten bleiben vorerst begrenzt. Die Erzeugerpreise können sich auf dem Vorwochenniveau knapp behaupten. Für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste werden je nach Qualität und Größe meist zwischen 12 und 16 Euro/100 kg bezahlt.

Quelle/Autor: lko.at /DI Marianne Priplata-Hackl

Veröffentlichungsdatum: 16.09.2016

Schlagwörter

Zwiebel, Karotten, Markt