Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Der LEH treibt den Handel mit Biolebensmitteln voran

14. September 2016

Der Handel mit Biolebensmitteln ist kräftig in Bewegung gekommen. Die jährlichen Umsätze steigen, ebenso wie der Wunsch der Verbraucherinnen und Verbraucher nach einem breiten Produktangebot und modernen Vermarktungskonzepten. Dies zwingt den Naturkostfachhandel zu Anpassungen und Veränderungen, um den Anschluss an die Vollsortimenter nicht zu verlieren. 

Bildquelle: Shutterstock.com Bio
Bildquelle: Shutterstock.com

Im vergangenen Jahr 2015 wuchs der Umsatz mit Biolebensmittel und -getränken erstmalig seit 2008 wieder zweistellig. Mit rund 8,6 Milliarden Euro kauften die privaten Haushalte ganze elf Prozent mehr ökologisch erzeugte Nahrungsmittel ein als 2014, so der Arbeitskreis Biomarkt. Zwar konnten nahezu alle Verkaufsstätten vom klassischen Lebensmitteleinzelhandel (LEH) einschließlich Drogeriemärkte, über den traditionell sehr starken Naturkostfachhandel bis hin zu den erzeuger- und verarbeitungsnahen Distributionskanälen wie Bäckereien oder auch Hofläden profitieren, jedoch in deutlich unterschiedlichem Umfang.

Lesen Sie hier mehr.

Quelle: Oekolandbau.de

Veröffentlichungsdatum: 14.09.2016

Schlagwörter

LEH, Einzelhandel, Handel, Biolebensmitteln