Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

DFHV: Studie „Generation Y“

29. August 2016

Die zwischen 1980 und 1994 Geborenen haben eigene Lebensvorstellungen und Wünsche an den Arbeitgeber, so der DFHV-Präsident Dieter Krauß. „Nicht mehr das hohe Gehalt oder der große Firmenwagen stehen im Vordergrund, sondern zum Beispiel eine ausgeglichene Work-Life-Balance, eine gute Arbeitsatmosphäre, eine Wohnung in der Nähe zum Arbeitsplatz, am besten in einer angesagten Großstadt bei einem international tätigen Unternehmen, das vor allem bei den Freunden einen guten Ruf genießt.“

Bildquelle: Shutterstock.com Generation Y
Bildquelle: Shutterstock.com

Hinzu komme der Wunsch nach Übernahme von Verantwortung.

Der DFHV hat jetzt die Zusammenfassung einer Masterarbeit an der Dualen Hochschule in Lörrach veröffentlicht, erstellt von Gabriel Tröscher, der in einem DFHV-Mitgliedsunternehmen, zurzeit als Bereichsleiter für den Discount, beschäftigt ist. Die Ergebnisse zeigen, dass zwar die besonderen Herausforderungen und Schwierigkeiten durch die Generation Y in der Fruchthandelsbranche erkannt werden, aber nur bei rund einem Drittel der befragten Unternehmen zu konkreten Maßnahmen geführt haben.

Aus diesem Grunde entwickelt Gabriel Tröscher konkrete Handlungsempfehlungen in den Bereichen flexible Arbeitszeitgestaltung, Ausgestaltung von Entgeltbestandteilen, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, Arbeitsinhalte und -bedingungen sowie Feedback.

Quelle: DFHV aktuell 7/2016

Veröffentlichungsdatum: 29.08.2016

Schlagwörter

DFHV, Studie, Generation Y