Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Andalusien stellt neuen Rekord mit Beerenexporten auf

24. August 2016

Der Export von andalusischen Beeren hat in der letzten Saison, zwischen September 2015 und Mai 2016, in der Menge um 20,4% zugenommen, womit ein neuer Rekord für die Verkäufe dieser Produkte und Einnahmen von über 900 Millionen EUR aufgestellt wurden, berichtete die Junta in einer Mitteilung.

Bildquelle: Shutterstock.com Beeren
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Zunahme bei dem Wert belief sich auf 21,4%. Das bedeutet, dass Andalusien weiter zu den Führenden bei der Produktion und dem Export dieser Produkte gehört, da es 87% des gesamten Exportwertes von Spanien liefert, hieß es.

Huelva ist die andalusische Provinz, die zu dem unbestrittenen Führenden bei der Produktion dieser Art von Früchten aufgestiegen ist, da es mit 849 Millionen EUR 93,8% der Gesamtmenge von Andalusien beisteuert.

Bezüglich der Produkte gab es die bemerkenswerteste Zunahme bei Johannisbeeren, die einen Anstieg von 121%, mit 7,6 Millionen EUR und 891 Tonnen verzeichneten, gefolgt von Blaubeeren (+27,5%) mit 188 Millionen EUR und 25.273 Tonnen und Himbeeren (+23,4%) mit 233 Millionen EUR und 28.824 Tonnen.

Bei Erdbeeren hat Andalusien in den letzten Monaten 258.000 Tonnen (+20,4%) mit einem Gesamtwert von 475 Millionen EUR (+17,3%) exportiert.

Quelle: lavanguardia.com 

Veröffentlichungsdatum: 24.08.2016

Schlagwörter

Andalusien, Rekord, Beeren, Exporte