Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Obst- und Gemüse-Importe aus Drittländern in die EU gestiegen

12. August 2016

Die Einfuhr von Obst und Gemüse aus Nicht-EU-Staaten in die Union ist gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum betraf dies bei Gemüse 14 % bezogen auf die Mengen (rund 707.000 t im Wert von 867,5 Mio Euro). Hauptprodukte dabei waren Tomaten und Kartoffeln, Hauptlieferanten waren Marokko, Ägypten und die Türkei.

Bildquelle: Shutterstock.com Tomaten
Bildquelle: Shutterstock.com

Bei frischem Obst betrug die Steigerung der Importmengen im ersten Quartal 2016 rund 7 %. Die wichtigsten Produkte waren Bananen, Ananas, Avocados, Mangos und Citrus. Die Traubenimporte waren in diesem Zeitraum rückläufig, Hauptlieferanten waren Costa Rica, Kolumbien und Ecuador.

Quelle: DFHV aktuell 7/2016

Veröffentlichungsdatum: 12.08.2016

Schlagwörter

Obst, gemüse, Importe, Drittländern, EU