Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Aprikosensaison steht vor ihrem Abschluss

11. August 2016

Die Anlieferungen schränkten sich merklich ein. Dominierende französische und türkische Früchte waren auf allen Plätzen vorhanden. Spanische, deutsche und italienische Produkte rundeten nur auf manchen Märkten das Angebot ab. 

Bildquelle: Shutterstock.com Aprikosen Bio
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Offerten ließen hinsichtlich ihrer Qualität Wünsche offen: Sie präsentierten sich zu trocken, zu mehlig oder schmeckten nicht. Türkische Sekerpare litten unter einer schwachen Kondition. Bei begrenzten Unterbringungsmöglichkeiten befriedigten die Verkaufszahlen nicht. Selbst Vergünstigungen, die für gewöhnlich gewährt wurden, belebten das Geschäft nicht dauerhaft. Bloß ab und an konnten die Forderungen erhöht werden, sofern die Güte überzeugte. 

Am Freitag trafen in Frankfurt schlecht ausgefärbte italienische Partien ein, deren Preis von 16,- bis 17,- € je 5-kg- Steige kaum durchzusetzen war.
 

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 31 / 16
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 11.08.2016

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Aprikosen