Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Weniger türkische Obst- und Gemüseexporte in H1 2016

12. Juli 2016

Offiziellen Statistiken zufolge ist der Wert für eine im wesentlichen gleiche Produktionsmenge in dem 1. Halbjahr (H1) 2016 (1.539.227 Tonnen gegenüber 1.576.296 Tonnen in H1 2015) um 10% gefallen. Dabei hatte Gemüse den größten Wertverlust (-30%). Obst hatte trotz eines Rückgangs der Exporte um 6% einen um 12% höheren Wert als 2015 in dem gleichen Zeitraum.

Bildquelle: Shutterstock. Tomaten
Bildquelle: Shutterstock.

Bei einem Blick auf die Zahlen der Exporte ist zu sehen, dass die Tomate das erste Produkt ist, das exportiert wurde, und 20% der Gesamtexporte ausmacht. Die Tomate ist der Grund für fallende Preise (-44%). Kirschen stehen an zweiter Stelle mit einem Anstieg von 47% in der Menge und 98% Wertzunahme!

Die Importländer sind Irak, Deutschland, Russland (trotz eines Rückgangs von 80% der Exporte türkischen Obsts und Gemüses), Rumänien und die Ukraine.

Quelle: www.akib.org.tr, fructidor.com

 

Veröffentlichungsdatum: 12.07.2016

Schlagwörter

Türkei, Exporte