Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Einheimische Speisefrühkartoffeln befanden sich im Zentrum des Geschäftes

30. Juni 2016

Neu ins Sortiment gelangten Anuschka. Das Angebot hatte sich generell ausgedehnt, doch die Nachfrage hielt meistens Schritt. Somit konnten einige Preise der Vorwoche bestätigt werden. Von Vorteil war, dass die Kaliber inzwischen größer ausfielen. 

Grafik BLE-Kartoffelmarktbericht KW 25 / 16

Vielfach machte sich die ausgeweitete Bereitstellung aber doch bemerkbar, indem die oberen oder unteren Grenzen der Kursspannen marginal absackten. Qualitätsunsicherheiten und ungewisse Haltbarkeit so mancher Partie ließ die Kunden häufiger zögern. 

Italienische Zuflüsse verstärkten sich zum Teil, auch wenn sie grundsätzlich an Bedeutung verloren. Die Bewertungen verringerten sich verschiedentlich. Sehr überschaubare, kontinuierlich rückläufige Abladungen alterntiger Lagerware wurden in der Regel zu unveränderten Notierungen umgeschlagen.
 

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 30.06.2016

Schlagwörter

BLE, Kartoffeln, Marktbericht, Speisefrühkartoffeln