Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanier geben 7% mehr für Obst und Gemüse aus

20. Juni 2016

Einer Studie von Nielsen zufolge sind die Ausgaben der Spanier für Obst (+7,2%) und Gemüse (+7,5%) während des letzten Jahres bis April 2016 gestiegen. Die Menge des gekauften Obsts (-1%) und Gemüses (-0,3%) hat leicht abgenommen, während die Preise für beide Kategorien rund 8% gestiegen sind, so die Daten von Nielsen, die auf dem Kongress der AECOC für Obst und Gemüse in Valencia präsentiert wurden.

Obst

Der Studie nach beeinflussten die Preise die Wahl der Verbraucher, die mehr Produkte mit mäßigem Preisanstieg kauften und jene liegen ließen, die teurer wurden.

Einerseits wurden Erdbeeren 1,5% billiger und der Kauf hat um 9,2% zugenommen. Das war auch bei Kiwis so, deren Preis um 3,6% abnahm, während die Kaufmenge um 6,8% gestiegen ist. Demgegenüber ist der Preis von Kirschen um 18% gestiegen und die Kaufmenge nahm um 24% ab, während der Preis von Birnen um 11% zunahm und der Konsum 12,6% sank. Nielsen führt als Ausnahme Zitronen an, deren Verkäufe um 9,7% zunahmen, obwohl der Preis fast 15% gestiegen ist.

Bei Gemüse sind Gurken, Karotten und grüne Bohnen billiger geworden (zwischen 2,7% und 3,8%) und ihre Menge in dem Einkaufskorb ist um 3,5% bis 7% größer geworden.

Hingegen verzeichneten Paprikas und Kartoffeln Preisanstiege von über 18% und die Verkaufsmenge ging um 5% zurück. Gemäß der Studie machen Obst und Gemüse 11% des Einkaufswagens aus und die jährlichen Ausgaben belaufen sich auf 8.457 Millionen EUR, aber es ist ein „reifer“ Markt mit wenig Aussicht auf Wachstum.

Online-Käufe
Der Bericht sagt, dass Online-Einkäufe immer wichtiger werden, obwohl Frischprodukte 2015 nur 0,3% der Online-Einkäufe ausmachten,während sie 23% zunahmen. In diesem Segment haben Zitrusfrüchte einen größeren Anteil.

Nielsen hat auch den „Convenience“-Sektor mit verzehrfertigen Lebensmitteln beleuchtet, wo es Veränderungen der Gewohnheiten und Demographie gibt, wie zum Beispiel vorgeschnittenes Gemüse, Gazpacho, Salmorejo oder Knoblauch, deren Verkäufe 10% zunahmen.

Veröffentlichungsdatum: 20.06.2016

Schlagwörter

Nielsen, Studie, Spanien, Obst, gemüse