Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Südtiroler Spargel mit dem Qualitätszeichen: Gute Ernte dank mildem Winter

10. Juni 2016

Südtirols Spargelbauern sind mit der heurigen Ernte sehr zufrieden: 60.000 Kilogramm wurden geerntet. Die Qualität war sehr gut und es wurden mehr Gourmetspargel produziert.


Quelle: Südtiroler Qualität
Quelle: Südtiroler Qualität

„Die Qualität der Spargel war dank der Anbaustrategie, der ausgewählten Böden, der angepassten Sorten und der jungen Felder auch in diesem Jahr sehr gut“, resümiert Alexander Höller, Leiter des Bereiches Spargel der Kellerei Terlan die heurige Ernte. Nicht umsonst trägt der Spargel seit zwei Jahren das Qualitätszeichen Südtirol und reiht sich zusammen mit Kartoffeln, Blumenkohl, roten Rüben und weiteren Gemüsesorten in die Riege der Südtiroler Qualitätsprodukte ein.

Südtiroler QualitätSpargel mit Qualitätszeichen werden per Hand geerntet und sofort gekühlt. Jeder Bauer liefert mehrmals täglich sein Gemüse mit dem Spargel-Taxi in die Kellerei. Dort angekommen erhält eine spezielle Kühlkette die Frische des Spargels bis hin zum Kunden. Das garantiert den besten Geschmack.

„Der Spargel war in diesem Jahr ausgeprägt nussig im Geschmack. Überhaupt haben wir heuer mehr Spargel der besten Sortierung, sogenannten Gourmetspargel, produziert”, so Höller. Insgesamt wurden 2016 in Südtirol 60.000 Kilogramm sortierter Spargel geerntet und verkauft. Auch das Wetter hat seinen Teil zum guten Ergebnis beigetragen: „Durch einen relativ kurzen und sehr milden Winter konnte die Spargelernte recht früh starten und es konnte auch eine große Menge geerntet werden. Einzig der kleine Kälteeinbruch am 10. März hat die Ernte kurz vor Beginn noch einmal um drei Tage verschoben. Begonnen hat man schließlich am 18. März und die letzten Spargeln wurden am 21. Mai eingebracht“, erklärt Höller abschließend.

Quelle: Südtiroler Qualität
Quelle: Südtiroler Qualität

Produkte mit dem Qualitätszeichen Südtirol zeichnen sich vor allem durch Kriterien aus, die ein deutlich höheres Qualitätsniveau vorsehen, als es der gesetzliche Standard vorsieht. Südtiroler Spargel wird vorwiegend im Etschtal angebaut. Die humusreichen Sandböden erwärmen sich schnell und garantieren einen geraden Wuchs. Besonders positiv wirkt sich aber die hohe Sonnenstundenanzahl auf die Qualität des Spargels aus. Der wichtigste Absatzmarkt bleibt Südtirol.

Weitere Informationen: www.suedtirolergemuese.com 
 

Veröffentlichungsdatum: 10.06.2016

Schlagwörter

Südtirol, Spargel, Qualitätszeichen, Ernte, Winter