Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Strauchbeeren: Ernte in deutschen Frühgebieten beginnt

09. Juni 2016

Während der Markt von Januar bis April mit Strauchbeeren aus Importen recht reichlich versorgt war und niedrige Preise vorherrschten, fiel das Angebt im Übergang zur deutschen Saison im Mai eher knapp aus. Dies sorgte für hohe Startpreise für deutsche Ware.


Bildquelle: Shutterstock. Himbeerenstrauch
Bildquelle: Shutterstock.

Die Ernte der ersten Himbeeren aus geschütztem Anbau hat in Süddeutschland in der 22. Woche mit nennenswerten Mengen eingesetzt, noch befinden wir uns aber ganz am Anfang der Saison. Die Hauptversorgung der Märkte erfolgt auch in dieser Woche noch über Importe, die im Wesentlichen aus Spanien stammen. Begrenzte Mengen aus Italien, Belgien und den Niederlanden ergänzen das Angebot. Während Himbeeren in den ersten Monaten des Jahres aus Importen in ungewohnt reichlicher Menge zur Verfügung standen, deuten die vorläufigen Käuferreichweiten zuletzt auf eine eingeschränktere Verfügbarkeit hin. Die Großhandelsabgabepreise lagen in der zweiten Maihälfte deshalb mit rund 15 EUR/kg auch gut 20 % über Vorjahresniveau. Inzwischen ist der Preisabstand zum Vorjahr aber schon wieder geschrumpft, zuletzt erzielte man für Importe nur noch wenig über 10 EUR/kg. Das sind aber immer noch höhere Startpreise als im Vorjahr.

Auch die ersten Brombeeren aus süddeutscher Produktion in Gewächshäusern sind inzwischen verfügbar. Die anfänglich sehr hohen Startpreise mussten schon etwas nach unten angepasst werden, um den Absatz in Gang zu bringen. Erste rote Johannisbeeren aus deutscher Produktion erreichen ebenfalls bald den Markt. Wenn Sie sich in der Strauchbeerensaison tagesaktuell über das Marktgeschehen informieren wollen, dann ist unser Angebot „Markt Saison Strauchbeeren“ genau das Richtige für Sie. Dort finden Sie ab 8. Juni auch Informationen über die Preissituation in Belgien und den Niederlanden.

Die deutsche Strauchbeerenfläche ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Dies gilt insbesondere für Stachelbeeren, Brombeeren und rote Johannisbeeren. Scharze Johannisbeeren und Himbeeren haben dagegen leicht verloren. Bei Himbeeren wird allerdings ein immer größerer Anteil der Ernte in Gewächshäusern und begehbaren Plastiktunneln erzeugt, 2015 waren es schon 165 ha oder 16 % der Fläche.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 07.06.2016)

Veröffentlichungsdatum: 09.06.2016

Schlagwörter

Strauchbeeren, Ernte, Deutschland, Frühgebieten