Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Cashewnüsse: Unberechenbarer Markt

24. Mai 2016

Die Markt für Cashewkerne ist nach wie vor unbeständig. Die Lieferungen werden in diesem Jahr nicht ausreichen. Inzwischen wurde eine um ca. 25 bis 30 % geringere Ernte als im Vorjahr in Vietnam bestätigt. Auch die Ernten in Westafrika werden nicht wie erhofft, für Entspannung sorgen.
Bildquelle: Shutterstock. Cashewnuesse
Bildquelle: Shutterstock.

Wegen zu geringer Lieferungen an Rohware, wird auch die Verfügbarkeit von Cashewkernen für das diesjährige 2. Halbjahr eine Herausforderung werden. Unbeständigkeit ist für ein stetiges Wachstum des Verbrauchermarktes immer negativ. Zu den sowieso schon knappen Lieferungen kommen noch die Nichterfüllungen von Kontrakten von Rohware aus Westafrika und Cashewkernen aus Indien und Vietnam dazu. Es wird damit gerechnet, das dies in den nächstne Wochen/Monaten ein zunehmendes Problem werden wird.

Der größte Bedarf für kurzfristige Ware ist inzwischen gedeckt. Aber für die 2. Hälfte diesen Jahres besteht noch Deckungsbedarf. Käufer aus Europa und den USA deckten ihren kurzfristigen Bedarf auf den Spotmärkten, aber die Bestände sind begrenzt bis null.

Da mit keiner Entspannung vor der Verfügbarkeit der neuen Ernte der südlichen Hemisphäre zu rechnen ist, wird weiterhin darzu geraten, bestehenden Bedarf für das 2. und 3. Quartal und sogar bis zum Jahresende zu decken.

Quelle und Copyright: Michael Priestoph

Veröffentlichungsdatum: 24.05.2016

Schlagwörter

Cashewnüsse, Markt