Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Technisches Konsortium schließt historische Vereinbarung für Himbeeren

20. Mai 2016

Das Technische Konsortium für Obst (Consorcio Tecnológico de la Fruta) und das spanische Agrarexportunternehmen Masiá Ciscar S.A. haben eine bedeutende Vereinbarung geschlossen, die dem Unternehmen erlaubt, die Himbeersorten Santa Teresa, Santa Catalina und Santa Clara sowohl in Spanien als auch Portugal zu vervielfältigen, zu verbreiten und zu verkaufen.

Quelle: SimFRUIT  Himbeeren
Quelle: SimFRUIT 

Diese Sorten wurden von dem Konsortium in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Land- und Forstwirtschaft der Katholischen Universität von Chile entwickelt.

Die Vereinbarung wurde letzte Woche in den Büros des spanischen Unternehmens in Lepe, Huelva, von Ronald Bown, in seiner Funktion als Vorsitzender des Konsortiums, Sergio Maureira, Geschäftsführer des Konsortiums, und Enrique Masiá, Vertreter von Masiá Ciscar Company S.A., unterzeichnet.

„Diese Vereinbarung erfreut uns sehr, da sie beweist, dass die Arbeit für genetische Verbesserung, die das Konsortium macht, von hoher Qualität und weltweit anerkannt ist. All dies ermutigt uns voranzuschreiten und bringt uns die Ressourcen, um uns bei dieser Aufgabe weiter zu verbessern“, sagte Ronald Bown.

Sergio Maureira sagte: „Während des ersten Jahres wird Masiá eine Testphase für unsere Sorten in seinen Gärten durchführen, um ihr Verhalten zu bestimmen. 2017 werden sie mit der Vermarktung beginnen. Die Zahl der Pflanzen, die vermarktet werden, wird Jahr für Jahr mit dem Konsortium und gemäß der Nachfrage bestimmt.“

Der Geschäftsführer sagte, dass sich die drei Himbeersorten aktuell bei dem Gemeinschaftlichen Sortenamt (CPVO) der Europäischen Gemeinschaft in der Schutzphase befinden.

„Wichtig ist, die Unterstützung der Katholischen Universität von Chile durch ihre Fakultät für Land- und Forstwirtschaft bei dem Programm zur Genetischen Verbesserung von Himbeeren des Konsortiums hervorzuheben ebenso wie die großartige Arbeit, die von Dr. Marina Gambardella im Auftrag des Programms geleistet wurde, die mit ihrem Team diese hervorragenden Himbeersorten schuf“, sagte Maureira.

Quelle: SimFRUIT 

Veröffentlichungsdatum: 20.05.2016

Schlagwörter

Spanien, Technisches Konsortium, historisch, Vereinbarung, Himbeeren