Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Die Feiertage kurbelten den Bedarf an

12. Mai 2016

Im breit gefächerten Angebot der Speisefrühkartoffeln trafen erstmalig zyprische Princess ein. Generell stieg die Verfügbarkeit leicht an. Die Partien aus Zypern waren nicht immer genügend einheitlich sortiert. In Körben aufgemachte Offerten aus Süditalien gewannen örtlich an Bedeutung. 

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 18 / 16

Die Feiertage kurbelten den Bedarf an. Vielfach konnten die Händler ihre bisherigen Aufrufe beibehalten. Vereinzelt ließen sich infolge des verstärkten Interesses sogar leichte Verteuerungen durchsetzen. Ein großer Teil der Forderungen musste allerdings zurückgenommen werden, da die Verfügbarkeit der Importe aus dem Mittelmeerraum dann doch zu sehr anwuchs. 

Die Versorgung mit einheimischer Lagerware war eindeutig rückläufig. Die alterntigen Chargen wurden in der Regel zufriedenstellend umgeschlagen. Die meisten Varietäten notierten daher für gewöhnlich auf einem unveränderten Niveau. Sofern sich die Qualitätsspanne gelegentlich weitete, mussten die Preise entsprechend angepasst und reduziert werden.
 

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 18 / 16
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 12.05.2016

Schlagwörter

BLE, Kartoffelmarktbericht, . Bedarf, Kartoffeln