Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Leichter Anstieg der Obst- und Gemüseexporte

10. Mai 2016

Die spanischen Exporte von Obst und Gemüse sind im Januar und Februar 2016 um 0,5% in der Menge und 5% im Wert gegenüber den gleichen Monaten 2015 auf jeweils 2,4 Millionen Tonnen und 2.374 Millionen Euro angestiegen, so die neuste Aktualisierung der Daten von der Generaldirektion des Zolls, Ministerium für Wirtschaft, zusammengestellt von FEPEX.

Himbeeren

Im Januar bis Februar sind die Exporte von Gemüse um 6,7% in der Menge gegenüber dem gleichen Monat 2015 auf 1,3 Millionen Tonnen gestiegen. Der Wert blieb praktisch unverändert gegenüber dem Vorjahr mit einem leichten Anstieg von 0,3% auf 1.214 Millionen EUR.

Die Obstexporte sind in den ersten zwei Monaten um 5% in der Menge auf 1,2 Millionen Tonnen gefallen und um 11% im Wert auf 1.160 Millionen EUR gestiegen.

Wenn nur der Februar betrachtet wird, sind die Exporte um 0,8% auf 1,18 Millionen Tonnen gesunken und um 6,5% auf 1.185 Millionen EUR angestiegen, worin sich die gute Leistung von Obst mit einem Anstieg des Wertes von 11% auf 581 Millionen EUR widerspiegelt. Dabei sind insbesondere Erdbeeren mit einer Zunahme von 25% gegenüber Februar 2015 auf 83 Millionen EUR, Himbeeren mit 25% auf 27 Millionen EUR und Cranberries um 111% auf 10 Millionen EUR hervorzuheben.

Der Gemüseexport ist im Februar in der Menge um 5% auf 628.553 Tonnen gestiegen, dabei waren Tomaten, Salat und Paprikas die wichtigsten Produkte. Der Wert des von Spanien exportierten Gemüses ist im Februar um 2% auf 604 Millionen EUR gestiegen, dabei waren Paprikas mit einer Zunahme von 28% auf 132 Millionen EUR, Tomaten mit 0,7% auf 125 Millionen EUR und Salat mit einer Abnahme von 3,3% auf 72 Millionen EUR die führenden Produkte.

FEPEX sagte, das Wetter hat die Exportleistung in diesem Zeitraum mit negativen Auswirkungen auf die Planung der Saison bestimmt. Bei bestimmten Produkten, wie Tomaten, war das starke Wachstum der Exporte von Marokko an die EU ein sehr negativer Faktor auf die Preise in den Gemeinschaftsmärkten. Erschwert wurde dies durch die Ineffektivität des Systems der Eintrittspreise, da Kirschtomaten in den Wert der Importe dieses Produktes mit aufgenommen wurden. 

Quelle: Fepex

Veröffentlichungsdatum: 10.05.2016

Schlagwörter

Spanien, Anstieg, Obst, gemüse, Exporte