Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU und Brasilien: Erstes Seminar zur Qualitätskontrolle bei Obst und Gemüse

21. April 2016

Vom 5. bis 8. April fand in Brasilia ein Seminar zur Qualitätskontrolle bei Obst und Gemüse statt. Ziel war es, die Zusammenarbeit im Bereich Qualitätskontrolle zwischen der EU und Brasilien zu vertiefen.
Quelle: BLE
V.l.: Fatima Parizzi (Brasilianisches Landwirtschaftsministerium), Ulrike Bickelmann (BLE), Fabio Fernandes (Brasilianisches Landwirtschaftsministerium), Ian Hewett (Britischer Kontrolldienst HMI/RPA), Liliana Annovazzi-Jakab (UNECE), Mafalda Santos (Portugiesisches Landwirtschaftsministerium). © BLE

Die BLE hat auf diesem Seminar die Qualitätskontrolle des Bundes und der Länder in Deutschland dargestellt. Darüber hinaus waren Vertreter des britischen Kontrolldienstes, des portugiesischen Landwirtschaftsministeriums und der UNECE Agricultural Standards Unit vertreten. Von brasilianischer Seite nahmen Vertreter der Kontrolldienste der verschiedenen Bundesstaaten, aber auch des Handels, der Erzeugung und der Forschung teil.

Die EU-Kommission unterstützt den Erfahrungsaustausch zwischen Brasilien und der EU. Im Rahmen dieses Erfahrungsaustausches haben sich die brasilianischen Kolleginnen und Kollegen einen Einblick in das EU-Recht und dessen Umsetzung in verschiedenen Mitgliedstaaten der EU verschafft.

Dieser Einblick wird bei der geplanten Neuausrichtung des brasilianischen Kontrolldienstes eine wichtige Rolle spielen. Für die brasilianischen Kontrolleure wäre die Einführung einer allgemeinen Vermarktungsnorm und eine Risikoanalyse bei der Auswahl der Partien ein großer Schritt vorwärts. Sie könnten dann auch Erzeugnisse kontrollieren, die bisher – mangels Norm – nicht zu kontrollieren sind, wie beispielsweise Feigen.

Für die Wirtschaft wäre darüber hinaus wünschenswert, dass künftig nicht nur Abgangskontrollen, sondern auch Kontrollen auf den nachfolgenden Handelsstufen durchgeführt werden. Wenn diesen Wünschen entsprochen werden soll, muss die brasilianische Gesetzgebung deutlich reformiert werden. Eine Entscheidung und ein Prozess, der sich nicht von heute auf morgen realisieren lässt.

Quelle: BLE

Veröffentlichungsdatum: 21.04.2016

Schlagwörter

EU, Brasilien, Seminar, Qualitätskontrolle, Obst, gemüse