Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EFSA: Studie ermittelt zentrale Themen für Lebensmittelsicherheit

12. April 2016

Eine Studie, die von der EFSA in Auftrag gegeben wurde, um Schwerpunkte für die zukünftige Arbeit im Bereich der Lebensmittelsicherheit festzulegen, hat 28 Schlüsselthemen ermittelt. Die Ergebnisse dieser Studie werden als Orientierung für die Zusammenarbeit zwischen der EFSA und den EU-Mitgliedstaaten dienen und zur Entwicklung einer gemeinsamen Risikobewertungsagenda beitragen. 

Bildquelle: Shutterstock. Lebensmittelsicherheit
Bildquelle: Shutterstock.

Die Studie verwandte die Delphi-Methode mit mehrmaliger („iterativer“) Befragung in drei Erhebungsrunden. Es beteiligten sich mehr als 200 Wissenschaftler und Experten aus einem breiten Spektrum von Fachgebieten mit Bezug zur Risikobewertung im Bereich der Lebensmittelsicherheit.

Die Experten wurden gebeten, vorrangige Themen im Bereich der Lebensmittelsicherheit zu nennen und zu bewerten und dabei bestimmte Kriterien zugrunde zu legen, wie deren Potenzial zur Ressourceneinsparung, ihren Mehrwert für die Unterstützung von Risikobewertungsaktivitäten sowie ihr Potenzial zur besseren Harmonisierung der Risikobewertung.

Die 28 Themen lassen sich in fünf Kategorien einteilen: chemische, mikrobiologische und Umweltrisikobewertung, Ernährung sowie eine allgemeine Kategorie von bereichsübergreifenden Themen. Mittels einer aggregierten Bewertung wurden für jede Kategorie die zwei höchst eingestuften Themen ermittelt. Hierzu zählen: die europaweite gemeinsame Datenerhebung, die Risikobewertung der aggregierten Exposition, Antibiotikaresistenz, Zoonosen, Umweltkontaminanten in Lebensmitteln sowie die Entwicklung von Standardmethoden zur Nutzen-Risiko-Analyse von Lebensmitteln. 

Final report on ‘the identification of food safety priorities using the Delphi technique’ (englisch).
 

Veröffentlichungsdatum: 12.04.2016

Schlagwörter

Studie, Themen, Lebensmittelsicherheit