Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russische Behörde erwägt Beschränkungen für alles türkische Obst und Gemüse

08. April 2016

Die Beschränkungen gegen alle türkischen Pflanzenprodukte könnte schon nächsten Monat in Kraft sein, wenn die Gespräche zwischen den zwei Ländern nicht eingeleitet werden, sagte der Leiter des Russischen Kontrolldienstes für Tier- und Pflanzengesundheit, Sergey Dankvert, laut eines Artikels von FruitNews.ru.

Bildquelle: Shutterstock. Zitrus
Bildquelle: Shutterstock.

„Wir werden gezwungen sein, Beschränkungen für Pflanzenprodukte (aus der Türkei) zu verhängen. Das könnte innerhalb eines Monats passieren“, wurde er zitiert. Laut Dankvert trafen sich beide Seiten vor Russlands aktuellen Beschränkungen für türkisches Obst und Gemüse, um ihre Differenzen zu klären, aber nun schicken sie nur Briefe, in denen sie dringend um eine Abhilfe für die Situationen bitten.

„Ich denke, dass wir (Beschränkungen) entweder namentlich oder unmittelbar für alles einführen, denn wenn eine (gegenseitige) Kontaktierung zu nichts führt, dann werden (Beschränkungen) erteilt. Entweder man kommt und redet oder jeder geht seinen eigenen Weg“, sagte er Berichten zufolge. „Wir werden (sie) nicht überreden.“

Quelle: FruitNews.ru

Veröffentlichungsdatum: 08.04.2016

Schlagwörter

Russland, Behörde, Beschränkungen