Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Kleinere Menge chilenischer Tafeltrauben – Preisanstieg in Europa

01. April 2016

Die Preise für Tafeltrauben könnten eine Zeit lang weiter steigen. Es gibt sieben europäische Importeure, die eine Zeit der Knappheit dieser Frucht ankündigen. In dem europäischen Markt gibt es auch eine kleinere Menge an Trauben aus Südafrika und Indien, was sich ebenso auf den Preis auswirkt, so SimFruit.

Trauben

Der Vorsitzende der Tafeltraubenvereinigungen von ASOEX (Asociación de Exportadores de Frutas de Chile AG), Fernando Sat, betonte gegenüber SimFRUIT: „Diese Saison ist eine kleinere Produktion der Hauptfaktor, der die Lieferungen für verschiedene Märkte beeinflusst. Dies ist Folge negativer klimatischer Bedingungen, mit enormer Hitze und überraschendem Regen im Sommer. Hinzu kommt ein guter Preis in dem Dollar-Markt, der das Interesse auf sich zog. Aber das bedeutet nicht, dass der europäische Markt oder andere, die nicht in dieser Währung handeln, vernachlässigt werden.“

Den Statistiken von ASOEX nach, die auf Zahlen des SAG (Servicio Agrícola y Ganadero) basieren, erreichten die Lieferungen in der aktuellen Traubenexportsaison von chilenischen Tafeltrauben bis jetzt (1. September 2015 bis 29. März 2016) 52 Millionen Kartons, die für internationale Märkte bestimmt waren.

Der Rückgang der Exportmengen ist in allen Märkten außer Kanada zu sehen. Kanada verzeichnete in dem Zeitraum einen Anstieg von 1,05%. Derweil verringerten sich die Zahlen in den USA um 43,84%, dem Nahen Osten 36,52%, Asien 42,75%, Europa 37,71% und Lateinamerika 35,84%.

Quelle: SimFRUIT 

Veröffentlichungsdatum: 01.04.2016

Schlagwörter

Menge, Chile, Tafeltrauben, Preisanstieg, Europa