Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Die freundliche Entwicklung am Speisefrühkartoffelmarkt hält an

31. März 2016

Generell genügte die Versorgung mit Lagerkartoffeln, um die Nachfrage hinlänglich zu befriedigen. Vor Ostern hatte sich der Zugriff in den meisten Fällen jedoch verbessert. Allerdings wurden nicht alle Erwartungen erfüllt. Die Bewertungen veränderten sich in der Regel nur unwesentlich; sie tendierten aber in den fest etablierten Spannen öfters nach oben. 

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 12 / 16

Bei den Speisefrühkartoffeln bewirkten die bevorstehenden Feiertage einen stärker beschleunigten Absatz. Der Verkauf intensivierte sich vorrangig im Verbund mit einem ausgedehnten Konsum von Spargel. Trotz ausgeweiteter Importe verblieben die Kurse häufig auf bisherigem Niveau. Manchmal reichte die Bereitstellung nicht aus und man konnte ansteigende Forderungen etablieren. Das gelang insbesondere bei zyprischen Annabelle. Gelegentlich fielen die vorrätigen Mengen aber auch zu üppig aus. Dann konnten Vergünstigungen kaum noch vermieden werden.

Das Produktspektrum fächerte sich kontinuierlich auf. Sowohl zugeführte Mengen als auch Sortenvielfalt vergrößerten sich.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 12 / 16:
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 31.03.2016

Schlagwörter

BLE, Kartoffelmarktbericht, entwicklung, Speisefrühkartoffeln, Markt