Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russland schloss seine Grenzen für türkische Granatäpfel und Paprikas

29. März 2016

Nach dem berühmten Absturz des russischen Flugzeugs über der Türkei beendet Russland die verhängten Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei nicht. Berichten zufolge gelten sie jetzt auch für türkische Paprikas und Granatäpfel.

Granatapfel

Rosselkhoznadzor, die Russische Behörde für Lebensmittelkontrolle, gab schriftlich bekannt, dass die türkischen Paprikas und Granatäpfel Substanzen enthalten, die für die Gesundheit schädlich sind. Aus diesem Grund sind direkte Importe oder Importe über Drittländer seit 17. März 2016 verboten.

Der Granatapfel war 2015 die am dritt-meisten exportierte Frucht der Türkei mit etwas weniger als 100.000 Tonnen, während die Paprika das 2015 am zweit-meisten exportierte Gemüse mit über 78.000 Tonnen war.

Quelle: Journal Hürriyet – Statistiques MEU, fructidor.com

 

Veröffentlichungsdatum: 29.03.2016

Schlagwörter

Russland, Türkei, Granatäpfel, Paprika