Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Belgische Wettbewerbsbehörde genehmigt Ahold-Delhaize-Zusammenschluss im Einzelhandel

24. März 2016

Nachdem die Anteilseigner für einen Zusammenschluss von Ahold und Delhaize stimmten, erteilte auch die Belgische Wettbewerbsbehörde die Genehmigung. Das ist ein wichtiger Meilenstein in dem Prozess bis zum Abschluss.

Delhaize

Die Genehmigung steht aber unter der Bedingung der Ausgliederung einer begrenzten Anzahl von Läden in Belgien, um Wettbewerbsbesorgnissen der Behörde nachzukommen.

Diese Ausgliederung wird insgesamt 13 bestehende Läden betreffen und 8 Albert-Heijn-Läden und 5 Delhaize-Franchise-Läden. Eine begrenzte Zahl von zukünftigen Projekten von Ahold und Delhaize werden auch ausgegliedert werden müssen. Das Ausgliederungspaket umfasst keine integrierten Läden von Delhaize.

Es werden infolge dieser Abhilfemaßnahmen keine Läden geschlossen. Die aktuellen Mitarbeiter- und Arbeitsbedingungen der Mitglieder werden gemäß den belgischen Arbeitsrechtsregelungen beachtet. Die betroffenen Läden müssen auf einen Käufer mit den finanziellen Mitteln und erwiesenem Expertenwissen übertragen werden, um sie als überlebensfähige und aktive Konkurrenten für Ahold Delhaize und andere Unternehmen zu erhalten.

Bis alle von der Behörde auferlegten Anforderungen erfüllt sind, werden Albert-Heijn- und Delhaize-Läden in Belgien weiter separat handeln. 
 

Veröffentlichungsdatum: 24.03.2016

Schlagwörter

Belgische Wettbewerbsbehörde, Ahold, Delhaize, Zusammenschluss, Einzelhandel