Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Österreich: Der Apfel-Lagerbestandabbau schreitet voran

21. März 2016

Der Apfel-Lagerbestandsabbau konnte im Januar weiter gesteigert werden. Die Vermarktungsmenge stieg auf 13.209 Tonnen, teilt die Agrarmarkt Austria (AMA) mit. Gegenüber dem Vormonat ist das ein Plus von etwas mehr als 3 Prozent. Die Verkäufe lagen damit etwas unter dem Vorjahreswert und im Trend der Bestandsentwicklung für die laufende Saison.

Bildquelle: Shutterstock. Apfel
Bildquelle: Shutterstock.

Mit Stichtag 1. Februar lagerten insgesamt noch 106.701 Tonnen Äpfel bei den erfassten Vermarktern. Im Vorjahr waren es noch 112.392 Tonnen. Eine interessante Entwicklung war bei den einzelnen Sorten zu beobachten. 

Für Golden Delicious wurde mit 35.332 Tonnen ein Lagerbestand ausgewiesen, der um knapp 20 Prozent unter dem Vorjahreswert lag. Ähnlich aber noch stärker ausgeprägt verlief die Entwicklung bei Gala. Mit gelagerten 17.700 Tonnen wurde der Vorjahresstand sogar um 37 Prozent unterboten. 

Umgekehrt gestaltete sich die Entwicklung bei den volumenstarken Sorten Idared und Braeburn, die in der Steiermark noch in einer Größenordnung von 8.026 bzw. 14.339 Tonnen vorhanden waren und über der Vorjahresmenge lagen. 

Quelle: Agrarmarkt Austria

Veröffentlichungsdatum: 21.03.2016

Schlagwörter

Apfel, Lagerbestand, Abbau