Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

13 Südtiroler Apfelsorten mit g.g.A.-Siegel ausgezeichnet

14. März 2016

Verbraucher können sich sicher sein: Der Südtiroler Apfel g.g.A. kommt nur aus der Apfelregion Südtirol und von nirgendwo anders. Das garantiert seit 2005 das Gütesiegel „geschützte geografische Angabe“ der Europäischen Union, mit dem mittlerweile 13 Südtiroler Apfelsorten ausgezeichnet wurden. Während die Natur nördlich der Alpen noch ihren Winterschlaf hält, empfängt die Region Südtirol mit ihrem mediterranen Klima bereits die Vorboten des Frühlings: Die Apfelblüte ist in vollem Gange und garantiert schon jetzt die nächste Ernte des Südtiroler Apfels g.g.A. mit seinem unvergleichlichen Geschmack. Als fester Bestandteil der Südtiroler Genussküche lassen sich die geschmacklich vielseitigen Südtiroler Apfelsorten ebenso variantenreich in der saisonalen Küche einsetzen.

Südtiroler Apfel g.g.A.

Hoch oben über den Tälern Südtirols sind die Gipfel noch schneeweiß bedeckt. Und unten verwandeln sich die Obstwiesen in ein faszinierendes, zartrosafarbenes Meer aus Apfelblüten. Die Alpen schützen die Apfelplantagen vor kalten Winden aus dem Norden und von Süden kann die warme Luft vom Mittelmeer ungehindert einströmen. In geschützter Tallage entsteht so das mediterrane Mikroklima, das die idealen Anbaubedingungen für den Südtiroler Apfel g.g.A. schafft.

Darauf und auf das verliehene EU-Siegel „g.g.A.“ ist das Südtiroler Apfelkonsortium stolz. Denn das Siegel belegt, dass der Südtiroler Apfel g.g.A. im genannten geografischen Ursprungsgebiet unter strengsten Produktionsvorschriften angebaut und produziert wird. Eine Kontrollstelle sichert hierbei die strikte Überprüfung der Qualitätskriterien. So erhält der Südtiroler Apfel sein ortsabhängiges Qualitätsversprechen unmittelbar in Südtirol, dem größten zusammenhängenden Apfelgarten Europas, seine Herkunft zu haben.

Der Südtiroler Apfel g.g.A. und sein Qualitätsversprechen

Seit 2005 wurden insgesamt 13 Südtiroler Apfelsorten von der Europäischen Union mit dem Gütesiegel g.g.A. (geschützte geografische Angabe) ausgezeichnet.
 Die Herkunftsbezeichnung ist als Qualitätsmarke nur ausgewählten europäischen Regionalprodukten vorbehalten und garantiert Verbrauchern deren geografische Herkunft, Natürlichkeit und höchste Qualität. Zur Erlangung des Gütesiegels g.g.A. muss mindestens eine der Produktionsstufen in diesem Herkunftsgebiet stattfinden. Zudem müssen die g.g.A.-Produkte nach strengsten Produktionsvorschriften hergestellt werden. Eine Kontrollstelle sorgt für die strikte Einhaltung der Vorschriften.

Sichergestellt wird das geprüfte Qualitätsversprechen des Südtiroler Apfels g.g.A. durch seine hervorragenden klimatischen Anbaubedingungen: Umgeben von der Südtiroler Alpenlandschaft reifen die Südtiroler Äpfel g.g.A. in bis zu 1.000 Metern Höhe im größten zusammenhängenden Apfelgarten Europas.

Auf einer Gesamtfläche von über 18.000 Hektar erhalten sie über 300 Sonnentage im Jahr, atmen frische Bergluft und werden in naturnaher Bewirtschaftung von über 7.000 Südtiroler Apfelbauern angebaut. So werden sie saftig und aromatisch und können
sich nach den bestandenen Kontrollen durch eine unabhängige Kontrollstelle als Südtiroler Äpfel g.g.A. bezeichnen.

Informationskampagne “Garantiert ein Stück Südtirol”

Die dreijährige Kampagne “Garantiert ein Stück Südtirol” informiert seit Februar 2014 Konsumenten und Produzenten über die EU-Gütesiegel g.g.A (geschützte geografische Angabe) und g.U. (geschützte Ursprungsbezeichnung). Im Mittelpunkt der Informationskampagne stehen neben dem Südtiroler Apfel g.g.A. auch die Traditionsprodukte Südtiroler Speck g.g.A. und Stilfser Käse g.U.. Kampagnenträger sind die Europäische Union, der italienische Staat, das Südtiroler Apfelkonsortium, das Südtiroler Speck Consortium sowie das Konsortium Stilfser Käse.

Die Print- und Online-Kampagne findet in den Ländern Italien, Deutschland, Österreich und Tschechien statt. Die Informations- und Verkostungsangebote geben Verbrauchern die Möglichkeit, die Südtiroler Qualitätsprodukte kennenzulernen. Abwechslungsreiche Rezeptideen laden zum Experimentieren und Ausprobieren ein.

Weitere Informationen zur Kampagne “Garantiert ein Stück Südtirol” erhalten Sie unter garantiertsuedtirol.eu/de/home.html.

Veröffentlichungsdatum: 14.03.2016

Schlagwörter

Südtirol, Apfel, g.g.A.