Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Vorrangig dominierten Fortuna und Nadorcott aus Spanien

10. März 2016

Im Prinzip konnte nur auf Mandarinen zugegriffen werden, da marokkanische Clementinen in spärlichen Mengen lediglich in Hamburg vorzufinden waren. Vorrangig dominierten Fortuna und Nadorcott aus Spanien, erste Orri gleicher Herkunft komplettierten das Sortiment.

BLE Grafik KW 9 /16

Israel beteiligte sich wie gewohnt mit Orri, die Türkei stellte Nadorcott und Minneola bereit. Abladungen aus Zypern und Italien ergänzten. 

Mandarinen

Insgesamt war trotz der winterlichen Witterung eine ruhige Nachfrage zu beobachten, die nicht befriedigte. Zum Wochenende hin verbesserten sich mancherorts die Unterbringungsmöglichkeiten. Gleichwohl gelang eine Räumung nicht immer. Auch von den Händlern gewährte Vergünstigungen beschleunigten die Abwicklung nicht zwingend. Insbesondere für die kleinen Produkte musste man die Forderungen sehr häufig senken, wenn Bestände vermieden werden sollten.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 09 / 16
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 10.03.2016

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Fortuna, Nadorcott, Spanien, Mandarinen