Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien hat finale Hilfsfonds für operative Obst- und Gemüseprogramme 2016 bestimmt

26. Februar 2016

Das Spanische Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt hat die Europäische Kommission über die Finanzierungsanforderungen für die operativen Programme der Obst- und Gemüseorganisationen von 235 Millionen Euro für das Jahr 2016 informiert.

Steinobst

Dies stellt einen Anstieg von 3% im Vergleich zu der Anmeldung 2015 und 9% gegenüber 2014 dar.

Von der Gesamtsumme sind 19,5 Millionen EUR für Maßnahmen der Marktkrisenprävention und -lenkung, was 9% der Gesamtsumme sind. Wie vorhergesagt, findet dies jedes Jahr zu Beginn basierend auf den operativen Programmen statt, die von den Autonomen Gemeinden genehmigt wurden, sodass die abschließende Gewährung rund 80%-85% dieser Zahl betragen wird.

Die Begünstigten dieser Maßnahme werden 476 Erzeugerorganisationen verteilt auf 15 autonome Regionen sein, darunter Andalusien, Murcia, Valencia, Katalonien, Extremadura und Aragón. Spanien ist der zweite Empfängerstaat dieser Hilfen mit 25% der Gesamtsumme von der Europäischen Union.

System in dem Obst- und Gemüsesektor

Die Hilfe ist für Erzeugerorganisationen, um verschiedene Maßnahmen durchzuführen: Verbesserungen der Produktionsinfrastruktur und Vermarktung, Verbesserungen der Qualität und der Umwelt, Forschung, Training und Beratung, sowie Prävention und Kontrolle von Marktkrisen im Rahmen der mehrjährigen operativen Programme.

Quelle: Magrama

Veröffentlichungsdatum: 26.02.2016

Schlagwörter

Spanien, Hilfsfonds, Operativ, Obst, gemüse, Programme, EU