Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

QS: Systemkette Obst, Gemüse, Kartoffeln - Sanktionsverfahren 2015

26. Februar 2016

In 2015 wurden insgesamt 410 Sanktionsfälle vom Sanktionsbeirat verhandelt, davon 148 Fälle in der Systemkette Obst, Gemüse und Kartoffeln und 262 Fälle in der Systemkette Fleisch und Fleischwaren. 

QS Sanktionsverfahren 2015
Sanktionsverfahren 2015. Quelle: QS Qualität und Sicherheit GmbH

Im Vergleich zum Jahr 2014 hat sich die Anzahl um 21 Fälle (5,1 %) reduziert. Der Rückgang ist dabei vor allem in der Systemkette Fleisch und Fleischwaren zu verzeichnen (-15 %).

Von insgesamt 148 Sanktionsfällen in der Systemkette Obst, Gemüse, Kartoffeln kamen 142 aus der Stufe Erzeugung. Unter anderem waren der Einsatz von nicht zugelassenen Wirkstoffen und Pflanzenschutzmitteln sowie die Überschreitung von Rückstandshöchstgehalten und der maximalen Aufwandsmengen ausschlaggebend für die Einleitung eines Sanktionsverfahrens. Die Sanktionsverfahren im Großhandel waren z.B. durch Verstöße gegen die korrekte Kennzeichnung von QS-Waren oder die unzureichende Umsetzung von Korrekturmaßnahmen bzw. des QS-Rückstandsmonitorings begründet.

Zum Hintergrund: Durch regelmäßige Kontrollen bei den am QS-System teilnehmenden Unternehmen und Betrieben wird die ordnungsgemäße Einhaltung aller QS-Vorgaben überprüft. In Abhängigkeit von der Schwere des Verstoßes werden festgestellte Abweichungen in einem Sanktionsverfahren durch die QS-Geschäftsstelle verfolgt. Die Sanktionsfälle werden dabei durch einen unabhängigen Sanktionsbeirat verhandelt, der sich aus einem Richter, einer Rechtsanwältin und mindestens einem Sachverständigen für die jeweilige Systemkette zusammensetzt.

Quelle: QS Qualität und Sicherheit GmbH 

Veröffentlichungsdatum: 26.02.2016

Schlagwörter

QS, Systemkette, Obst, gemüse, Kartoffeln, Sanktionsverfahren