Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Obst- und Gemüseexport 2015 um 11,7% zugenommen

23. Februar 2016

Der Wert der spanischen Obst- und Gemüseexporte ist 2015 um 11,7% gegenüber dem Vorjahr auf 11.902 Millionen EUR gestiegen. Die Menge nahm 2,29% auf 12.789.939 Tonnen zu. Die Importe von Obst und Gemüse haben 14,22% auf 1.971.000 EUR und 2591.783 Tonnen zugenommen. Diese Angaben wurden gestern von dem Wirtschaftsministerium veröffentlicht und von FEPEX weitergegeben.

Tomaten

Der Export von Gemüse belief sich auf 4.839 Millionen EUR (+11,46%) im Wert und 5.205.529 Tonnen (-1,41%) in der Menge. Tomaten bleiben das wichtigste von Spanien exportierte Gemüse, aber ihre Exporte verringerten sich im Wert (-1,76%) auf 962 Millionen EUR und in der Menge (-1,81%) auf 949.998 Tonnen. Das nächste Gemüse sind Paprikas (+6,75%) mit 833 Millionen EUR und Salat (+13,07%) mit 631 Millionen EUR.

Die Obstexporte beliefen sich auf 7.063 Millionen EUR, ein Anstieg von 11,9% auf 7.584.410 Tonnen (+5%). Bei Beeren wurde eine bedeutende Zunahme auf 1.019 Millionen EUR verzeichnet, ein Anstieg von 22%.

Die Entwicklung und die Ergebnisse variieren je nach Produkt und Sektor sehr. Die Importe von bestimmten Produkten mit wirtschaftlicher und sozialer Bedeutung, wie Tomate und Kartoffel, sind stark angestiegen. Deswegen erachtet es FEPEX als eine Priorität, die Landwirtschafts- und Handelspolitik dieses Sektors zu reformieren.

Quelle: Fepex

Veröffentlichungsdatum: 23.02.2016

Schlagwörter

Spanien, Obst- und Gemüseexport