Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Der Handel zeigte sich bestens versorgt mit einheimischer Lagerware

18. Februar 2016

Über die närrischen Tage hatte sich das Interesse nicht nur in den Karnevalshochburgen eingeschränkt. Bis zum Freitag normalisierte sich aber der Verkauf. Trotz eines insgesamt zähflüssigen, bloß manchmal minimal flotteren Absatzes verharrten die Bewertungen kontinuierlich auf nahezu unverändertem Niveau.

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 06 / 16

Einzig in Berlin überragte die Nachfrage das Angebot. In der Folge konnten die Forderungen leicht angehoben werden. Annabelle und Spunta aus Zypern beherrschten den Markt von Speisefrühkartoffeln. Einige Wochen früher als in den vergangenen Jahren trafen erste Sieglinde aus Italien ein. Sie notierten auf einem vergleichbaren Level wie die konkurrierenden Anlieferungen aus Zypern, allerdings etwas oberhalb. In diesem Sektor tat sich generell nicht sehr viel. Die Kunden hielten sich fortlaufend zurück, da ihnen die Importe aus dem Süden noch zu teuer erschienen.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 06 / 16
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 18.02.2016

Schlagwörter

Handel, einheimisch, Lagerware, BLE, Kartoffeln, Marktbericht