Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Deutsche Güterverkehrszentren-Standorte in Europa sehr gut platziert

27. Januar 2016

Bereits zum 2. Mal nach 2010 erstellt die Deutsche GVZ-Gesellschaft mbH (DGG) eine Studie zum Benchmarking und Ranking der europäischen Güterverkehrszentren (GVZ). Einbezogen in den Standortvergleich wurden mehr als 200 Standorte aus über 30 europäischen Ländern. Dabei waren die deutschen GVZ sehr gut platziert. GVZ JadeWeserPort unter den Top 50.

TOP-20 Standorte 2015
TOP-20 Standorte 2015 : Quelle: DGG
Quelle: DGG

Viele der deutschen Güterverkehrszentren konnten sich, wie es auch die nationalen Rankings der DGG in der Vergangenheit zeigten, erfolgreich etablieren und positionieren. Wie aber stehen diese Standorte im europäischen Vergleich dar? Können sie sich auch hier ähnlich gut behaupten? Diesen Fragestellungen widmete sich die DGG (eingebunden über die Institute ISL und LUB) in ihrer neuesten Studie mit dem Titel „Positionierung und Etablierung der Güterverkehrszentren (GVZ) im europaweiten Vergleich“, mit der sie bereits zum zweiten Male ein europäisches Ranking entwickelten.

Schon die Resonanz auf das erste Ranking dieser Art zeigte, dass bei vielen GVZ-Akteuren ein enormes Interesse herrscht, Einblicke und Informationen hinsichtlich Marktpositionierung und Marktstrategien einzelner Logistikstandorte in Europa erhalten.

Zudem ist es auch das Ziel dieser Studie, die europäische Logistiklandschaft aufzuzeigen und darüber hinaus, eine Anregung für die erfolgreiche Weiterentwicklung makrologistischer Konzepte in Europa zu geben. Die Auswahl der betrachteten Standorte richtete sich, wie bereits beim ersten Ranking, nach der Definition des europäischen Dachverbandes „EUROPLATFORMS“. Daraus ergab sich, dass lediglich solche Standorte in die Datenerhebung mit einbezogen wurden, die in den Bereichen Intermodalität, Management- und Dienstleistungsfunktionen vergleichbare Merkmale und Ausrichtungen aufweisen konnten.

GVZ JadeWeserPort unter den TOP 50 der europäischen GVZ-Standorte

Die vorläufige Analyse der erhobenen Daten, die in 16 Clustern mit 40 Bewertungskriterien unterteilt sind, ergab, dass sich die deutschen Güterverkehrszentren sowie die italienischen Interporti als führende Logistikstandorte Europas etablieren konnten. Positiv hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang das gute Abschneiden des deutschen GVZ-Newcomers „GVZ JadeWeserPort“. Das „GVZ JadeWeserPort“ erreicht nach aktuellem Stand die Position 45 von insgesamt 86 detailliert bewerteten Standorten.

Die Gründe für das beachtlich gute Abschneiden des „GVZ JadeWeserPort“ basieren auf Bewertungskriterien, in denen der Standort eine überdurchschnittliche „Performance“ aufweist. Während erwartungsgemäß der Vermarktungsstand und die die damit einhergehende Beschäftigten-/Unternehmensanzahl zur Zeit keine positiven Bewertungen induzieren, punktet das „GVZ JadeWeserPort“ vor allem - europaweit mit Höchstwerten - in den folgenden Bewertungskriterien:

Lesen Sie hier mehr.

Quelle: JadeWeserPort/DGG

Veröffentlichungsdatum: 27.01.2016

Schlagwörter

Güterverkehrszentren, JadeWeserPort, Studie, JadeWeserPort