Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 02 / 16: Ruhige Lage am Kartoffelmarkt

21. Januar 2016

Die Märkte waren weiterhin hinlänglich mit inländischen Lagerkartoffeln versorgt. Die Geschäfte verliefen in ruhigen Bahnen. Die Bereitstellung hatte man in den meisten Fällen wohlweislich auf den Bedarf abgestimmt. Daher zeigten sich hinsichtlich der Preise keine großen Veränderungen.

BLE KW 02/16

Gelegentlich verbesserte sich insbesondere zum Wochenende hin das Interesse, aber nicht in einem Rahmen, dass es möglich gewesen wäre, die Forderungen anzuheben. Vor allem in Hamburg und Köln schwächelten die Kurse diverser Varietäten. Auch wenn die Zufuhren von Speisefrühkartoffeln aus Zypern etwas zugenommen hatten, im Handel spielten sie noch keine bedeutende Rolle. Für die Kunden waren sie einfach zu teuer; deren Fokus verharrte auf den einheimischen Offerten. Verschiedentlich gewährte man für die Importe aus dem Süden Vergünstigungen, in der Hoffnung, damit den Verkauf in Schwung zu bringen.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 02 / 16
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 21.01.2016

Schlagwörter

BLE, Kartoffelmarktbericht, ruhig, Lage, Kartoffelmarkt, Kartoffeln