Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Polnische Erzeuger über geringe Apfelexporte in Sorge

19. Januar 2016

Die Erzeuger sind wegen der äußert niedrigen Apfelverkaufsraten besorgt, so FreshMarket. Zudem fallen die Apfelpreise in dem Land weiter. Die Preise sind während der Neujahrsfeiertage um 17% gesunken und liegen nun zwischen 0,16-0,18 EUR/kg, berichtete Fruit-Inform.

Apfel

Der polnische Obstmarkt ist aktuell durch ein ziemlich hohes Apfelangebot gekennzeichnet. Fruit-Inform sagte, dass die polnischen Erzeuger diese Saison mehr als 1,2 Millionen Tonnen der Früchte in die Lagerung gebracht haben, so die WAPA. Die Lagermengen 2014 waren 2% höher, aber Polen konnte dank der stabilen Re-Exporte durch Weißrussland, Kasachstan und die Ukraine aktiv Äpfel nach Russland liefern. Allerdings hat Russland seine Kontrolle der Lieferungen aus verbotenen Ländern erheblich verschärft. Deshalb sind polnische Exporte angesichts einer schwachen Nachfrage nach Äpfeln in dem inneren Markt bedeutend gefallen.

Die polnischen Erzeuger erwarten einen Anstieg der Exporte gegen Ende Januar. Dann soll ihnen zufolge die Nachfrage nach importierten Äpfeln in anderen Ländern Osteuropas steigen.

Quelle: Fruit-Inform

Veröffentlichungsdatum: 19.01.2016

Schlagwörter

Polen, Erzeuger, gering, Apfel, Exporte, Sorge