Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Umsatz Real ging im Weihnachtsquartal flächenbereinigt um 1,6% zurück

13. Januar 2016

Bedingt durch Schließungen sank der berichtete Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 3,8% auf 2,1 Mrd. €. Während die Umsatzentwicklung bei einer deflatorischen Preisentwicklung in einem intensiven Wettbewerbsumfeld für Lebensmittel eher stabil war, ging der Umsatz mit Nichtlebensmitteln zurück. Dabei haben insbesondere witterungsabhängige Sortimente unter dem bislang ungewöhnlich warmen Winter gelitten. 

Real

Sehr positiv entwickelte sich der Onlineumsatz. Allerdings konnte dieser den Umsatzrückgang im stationären Geschäft nur teilweise kompensieren.

„Um die Wettbewerbsfähigkeit von Real zu verbessern, müssen die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dazu zählen wettbewerbskonforme Bedingungen bezüglich der Personalkosten. Insgesamt befindet sich die Neuausrichtung von Real nach dem Essener Modell aber auf dem richtigen Weg und wir sind bereit, weitere Modernisierungsschritte einzuleiten, wenn die Rahmenbedingungen dafür stimmen“, sagte Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG.
 

Veröffentlichungsdatum: 13.01.2016

Schlagwörter

Umsatz, Real, Weihnachtsquartal, Einzelhandel