Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Avocados von Malaga und Granada landesweit in Supermärkten

11. Januar 2016

Die Vermarktung der Avocados von Malaga und Granada hat im Dezember in Mercadona-Supermärkten überall in Spanien begonnen, nachdem das Unternehmen letzte Saison insgesamt 2.900 Tonnen dieser Frucht in Malaga durch seinen Zwischenlieferanten Frutas Montosa gekauft hat. Das berichtet die spanische Nachrichtenseite F&H Hoy.

Bildquelle Shutterstock
Bildquelle: Shutterstock.

Einer Pressemitteilung von Mercadona zufolge hat ihr Vertrauen auf „Frischprodukte und Obst und Gemüse aus der Nähe“ sie veranlasst, fast 3.000 Tonnen Malaga-Avocados zu kaufen. Und letztes Jahr verkauften die Lieferanten aus Malaga im Wert von 509 Millionen EUR, 6% mehr als 2013.

Das Unternehmen erklärte, dass „die Avocado eine Frucht ist, die unendliche Kombinationen ermöglicht, wenn sie in ein Rezept aufgenommen wird, süß, salzig oder würzig“ und sie „hat viele positive Merkmale für die Gesundheit“.

Mercadona startete 2010 ein Projekt zu Entwicklung einer nachhaltigen Agrarlebensmittelkette, um ihr Engagement für den nationalen Primärsektor zu verstärken. Die Supermarktkette hat aktuell Verträge mit 6.000 Landwirten, 3.000 Viehzüchtern und 12.000 Fischern überall in Spanien. Mehr als 85% der Gesamtmenge der getätigten Käufe werden in Spanien angebaut und weiterverarbeitet. Das sind Käufe im Wert von 14.900 Millionen EUR pro Jahr.

Quelle: Mercadona/ fyh.es / Valenciafruits.com

Veröffentlichungsdatum: 11.01.2016

Schlagwörter

Spanien, Avocado, Malaga, Granada, Supermärkten