Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Belgien: VLAM – gut geölte Maschine für Exporte von O&G

08. Januar 2016

Vor einigen Jahren traf das Flandern-Zentrum für Landwirtschafts- und Fischereivermarktung (VLAM) die strategische Entscheidung, kräftig auf die Exportförderung zu setzen. Der russische Handelsboykott beweist, wie wichtig eine breite Marktstreuung ist. Rund ein Viertel des Budgets wird von VLAM im Ausland für B2B-Kampagnen genutzt.

Flandria Birnen
Flandria Birnen

2016 werden Erkundungsrunden für mögliche neue interessante Märkte durchgeführt und 22 Handelsmessen in großen und aufsteigenden Märkten mitgemacht. Innerhalb Europas entwickelt VLAM bestehende Märkte weiter und sucht neue Märkte.

2012 schuf VLAM eine zentrale Exportzelle (infounit/cel). Der Exportbetrieb wurde seitdem systematisch ausgedehnt. Je nach Sektor wurde eine Exportstrategie entwickelt, neue Zielmärkte werden bestimmt und operative Programme ausgearbeitet.

VLAM glaubt auch an das Potential des asiatischen Marktes, sodass es Kontakttage und Handelsmessen voll nutzt. VLAM arbeitet zudem eng mit der flämischen Exportplattform Flanders Investment & Trade zusammen. Mit einem gemeinsamen Ausstellungsstand in Europa, zum Beispiel während der Fruit Logistica in Berlin, wird diese Kooperation realisiert.

Kernmärkte zur Förderung von Obst und Gemüse sind Frankreich und Deutschland. In beiden Ländern wird die flämische Qualitätsmarke ganzjährig in der Aufmerksamkeit der Käufer sein. Die Kampagne für Conference-Birnen in Deutschland wird um ein Jahr ausgedehnt. Alle Deutschen werden die belgischen Birnen kosten können, nicht nur in dem Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Abgesehen von Deutschland richtet VLAM seinen Blick auf Kanada, weil die kanadischen Lebensmittelsicherheitsbehörden grünes Licht für den Import belgischer Birnen gegeben haben. Für die Förderung von Obst und Gemüse im Allgemeinen sind neben Kanada auch die USA, Russland, Japan, Indien, Kasachstan und die Vereinigten Arabischen Emirate Zielmärkte außerhalb Europas.

Quelle: Vilt.be

Veröffentlichungsdatum: 08.01.2016

Schlagwörter

Belgien, Vlam, Exporte