Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Peru: Erdbeerexporte 23,7% abgenommen

05. Januar 2016

Während des Zeitraums Januar bis November 2015 beliefen sich die peruanischen Exporte von Erdbeeren auf 8.172.213 Kilo. Damit verzeichneten sie einen Rückgang von 23,7% im Vergleich mit den 10.710.385 Kilo, die in dem gleichen Zeitraum letztes Jahr geliefert wurden. Das gab die Webseite AgrodataPerú bekannt.

Erdbeeren

Bezüglich des Wertes teilte sie mit, dass sich die Lieferungen in den ersten 11 Monaten dieses Jahres auf insgesamt 14.072.725 USD beliefen, ein Rückgang von 18,88% gegenüber den 17.348,530 USD in dem gleichen Zeitraum 2104, berichtete agraria.pe.

Von Januar bis November dieses Jahres betrug der Preis von Erdbeeren 1,72 USD pro Kilo. Das ist eine Zunahme von 6,2% im Vergleich mit den 1,62 USD pro Kilogramm, die in dem gleichen Zeitraum letztes Jahr erreicht wurden.

Die wichtigsten Zielmärkte für die Erdbeeren von Peru sind die Vereinigten Staaten, wo 39% des Gesamtexportwertes hingingen, dann Kanada mit 24%, Japan mit 10%, Puerto Rico mit 8%, die Niederlande 5%, China 4%, Brasilien 3%, Chile 3%, Republik Korea 2%, andere 3%.

Ähnlich ist es bei den großen Exporteuren von Erdbeeren: Agroworld 4.925.000 USD, MEBOL 3.908.000 USD, Frozen Foods 1.802.999 USD, Agropackers 1.659.000 USD, Del Ande Alimentos 945.000 USD.

Quelle: Agraria.pe

Veröffentlichungsdatum: 05.01.2016

Schlagwörter

Peru, Erdbeer, Exporte