Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

"Förderung billiger Äpfel ist Platzverschwendung im Regal"

18. Dezember 2015

Supermärkte, die beliebte und teure Apfelsorten fördern, verkaufen mehr Äpfel als Läden, die billige Äpfel anbieten Das sagte Vermarkter Steve Lutz, der die Ergebnisse seiner Untersuchung auf dem Jahrestreffen der Washington State Tree Fruit Association (Vereinigung Baumobst des Staates Washington) präsentierte.

Apfel

Lutz analysierte fünfzehn Einzelhändler mit den höchsten Apfelverkäufen und fünfzehn schlecht verkaufende Einzelhändler. Die Verbraucher entscheiden sich oft für die teuren Sorten Jazz, Envy oder Honeycrisp zum Nachteil der billigeren Red Delicious. „Die Förderung billiger Äpfel ist Platzverschwendung im Regal“, sagte Lutz, wie capitalpress.com berichtet.

Das bedeutet, neue Apfelsorten werden weiter älteren Sorten Platz im Regal wegnehmen, es sei denn die Einzelhändler können ihre Einnahmen mit dem Platz steigern, der für Äpfel vorgesehen ist und diesen dann vergrößern, wurde Steve Lutz, Vizepräsident von Columbia Marketing International, Wenatchee, zitiert.

Quelle: NFO/Capitalpress

Veröffentlichungsdatum: 18.12.2015

Schlagwörter

Förderung, billig, Apfel, Platzverschwendung, Regal