Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Erlesene Kartoffelsorten neu im Frankfurter Frischezentrum

17. Dezember 2015

Im Frischezentrum findet man ein breites Spektrum verschiedener Kartoffelvarietäten. Neben den bekannten Haushaltssorten in 25-kg-Säcken werden auch exklusivere Qualitäten, hauptsächlich aus Frankreich, in 5-kg-Holzkisten angeboten. 

BLE Blue Belle im Frankfurter Frischezentrum
Foto © BLE

Zusätzlich zu den hier schon etablierten Sorten wie Vitelotte, Amandine, La Ratte, Charlotte, Cherie, Corne de Gate und Bleue d’Auvergne gelangten nun auch nachfolgend aufgeführte Kultivare auf den Markt: 

Blue Belle ist eine mittelfrühe, ovale, vorwiegend festkochende gelbfleischige Kartoffel. Ihre gelbe Schale fällt durch die lilagefärbten Augen auf. Die Knolle schmeckt sehr fein und mild. Sie eignet sich nahezu für alle Kartoffelgerichte. Ihre Größe reicht von etwa 35 bis 55 mm.

Roseval ist eine mittelfrühe, längliche, vorwiegend festkochende Kartoffel. Ihre rote und glatte Schale trägt flache Augen. Das gelbe Fruchtfleisch zeigt eine leichte rote Maserung. Die ca. 20 bis 55 mm kleine Roseval schmeckt sehr fein und cremig. Sie bietet sich für alle Kartoffelgerichte an.

Magenta Love, eine längliche, festkochende Kartoffel, reift mittelfrüh. Ihre Schale ist rot und glatt mit flachen Augen, das Fruchtfleisch rot. Sie schmeckt leicht nussig, aber mild. Sie eignet sich für nahezu alle Kartoffelgerichte. Ihr Durchmesser beträgt etwa 20 bis 55 mm.

Die Kartoffel des Jahres 2015 war/ist die Heideniere, eine besonders gut schmeckende, niedersächsische, festkochende Sorte mit tiefgelber Farbe, die vor 60 Jahren von Kartoffelbauern aus Soltau gezüchtet wurde. Ihren Namen hat sie von ihrer auffälligen sehr seltenen Nierenform. Im Antrag auf Zulassung von 1953 lobten die Züchter ihr Produkt in den höchsten Tönen: Sie sei eine Kartoffel mit den besten Eigenschaften als Salatkartoffel und eine herausragende Delikatesskartoffel für Hotelbetriebe. Der Verkauf der Heideniere ist auf den regionalen Märkten und in den Hofläden so erfolgreich, dass eine Vermarktung auf der Großhandelsebene, trotz aller Bemühungen vieler Vertreiber, fast unmöglich ist. Quelle: BLE; hen./eis., kartoffel-mueller.de


Quelle: BLE-Marktbericht KW 50 / 15

Veröffentlichungsdatum: 17.12.2015

Schlagwörter

Kartoffelsorten, Kartoffeln, Frankfurter Frischezentrum, BLE, Marktbericht, Handel