Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Cashewnüsse: Steigende Nachfrage in EU und USA

07. Dezember 2015

Die Nachfrage an Cashews stieg in diesem Jahr an: in der EU und in den USA liegt der Zuwachs bei 3 bis 5 %. Auch der weltweite Markt steigt besonders in Indien und China. Bei dem Treffen der „Vietnam Cashew Association“ (VINACAS) in Ho Chi Minh wurde darauf hingewiesen, dass  die Cashew inzwischen die günstigste Nuss ist und daher für Kunden immer interessanter wird. Sie hat teilweise schon Mandeln oder Walnüsse aus Nussmischungen verdrängt.

Cashew

Die Lagerbestände an rohen Cashews sind in Vietnam langsam nur noch begrenzt vorhanden. So kaufen vietnamesische Produzenten ihre westafrikanische Ware derzeit in Indien ein. Einige Produzenten sind aufgrund der Knappheit bereits dazu gezwungen worden, ihre Türen für diese Saison zu schließen und bereiten sich auf die neue Saison ab zweite Hälfte Februar vor.
Dies könnte u. U. in der nächsten Zeit für einen Aufwärtstrend bei den Cashewkernen sorgen.

Es wird damit gerechnet, dass wenn die neuen Ernten in Indien, Vietnam und Westafrika verfügbar sind, die Preise stabil werden. Diese drei Ernten machen insgesamt ca. 75 bis 80 % der Weltlieferung aus.

Es wird geraten etwaigen Bedarf bis zum ersten Quartal 2016 zu decken und den Markt für spätere Verschiffungen genauesten zu beobachten. 


Quelle und Copyright: Michael Priestoph

Veröffentlichungsdatum: 07.12.2015

Schlagwörter

Cashewnüsse, Nachfrage, EU, USA