Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Ukrainische Traubenproduktion 19% Rückgang

30. November 2015

Die Vereinigung der Weinerzeuger und Traubenzüchter der Ukraine erwarten, dass sich die ukrainische Traubenproduktion (ausgenommen die Krim) 2015 auf insgesamt 351.800 Tonnen beläuft. Das ist ein Rückgang von 19% im Jahresvergleich, berichtete Fruit-Inform. Der Odessa-Oblast (Bezirk) ist noch immer die führende Traubenanbauregion in der Ukraine mit einer geschätzten Produktion von 212.100 Tonnen.

Trauben

Die Produktion in dem Mykolaiv-Oblast wird sich auf 48.500 Tonnen belaufen. Die Erzeuger des Kherson-Oblast erwarten eine Ernte von 36.000 Tonnen Trauben. Die Traubenproduktionsmengen in dem Zakarpattia-Oblast werden 22.700 Tonnen betragen.

Der Produktionsrückgang hat seine Ursache in den Frösten im Frühling. Zudem fehlen den Erzeugern die finanziellen Mittel, um die Feldarbeiten in vollem Umfang durchzuführen. Gemäß den Daten der Vereinigung ist der ukrainische Traubensektor aktuell durch erschwerte negative Trends charakterisiert: die Erzeuger bringen keine neuen Pflanzungen aus und reißen bereits bestehende heraus.

„Wir beharren weiter auf der Notwendigkeit, das staatliche Traubensektor-Hilfsprogramm wiederaufzunehmen. Sonst wird die Industrie den Punkt erreichen, wo eine Umkehr unmöglich wird. Es ist sehr leicht, Rohproduktquellen zu verlieren. Allerdings wird es Jahre dauern und Millionen erfordern, um sie zu erneuern“, sagte Sergey Mikhaylechko, Direktor der Vereinigung in der Ukraine.

Quelle: Fruit-Inform / Delo.ua

Veröffentlichungsdatum: 30.11.2015

Schlagwörter

Ukraine, Trauben, Produktion