Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Österreich: Ja! Natürlich „Aus Bauernhand“ - stärkt das Bewusstsein für regionale Bio-Lebensmittel

20. November 2015

Österreichs Bio-Marke Nummer Eins hat mit „Aus Bauernhand“ ein Format geschaffen, das die Regionen und das Bewusstsein für regionale Bio-Lebensmittel stärkt, sowie die Biobauern in den Mittelpunkt rückt.
Ja Natürlich! logo

Unter dem Namen „Aus Bauernhand“ lud Ja! Natürlich deshalb am 31. Oktober zu einer Neuinterpretation des Erntedankfestes im burgenländischen Seewinkel. Premiere feierten dabei Süßkartoffeln der Familie Leyrer und vor allem Reis der Familie Unger, der erstmals in Bio-Qualität in Österreich angebaut, geerntet und verkocht wurde. 

„Aus Bauernhand“ – das ist die Bezeichnung für eine kulinarische Entdeckungsreise zu Ja! Natürlich-Biobauern, die quer über ganz Österreich verteilt sind. Bei dieser Entdeckungsreise geht es vor allem darum, die Biobauern, die das Rückgrat der Marke bilden, in den Mittelpunkt zu stellen, das Bewusstsein für regionale Bio-Lebensmittel zu stärken und im Sinne eines Erntedankfestes gemeinsam die fruchtreiche Ernte, die qualitativ hochwertigen Bio-Lebensmittel und die langjährige Zusammenarbeit zu feiern. Ja! Natürlich veranstaltet unter dem Motto „Aus Bauernhand“ heuer Tafelrunden in vier unterschiedlichen Bundesländern bei Biobauern aus unterschiedlichen landwirtschaftlichen Sparten. Die Veranstaltungen finden getreu dem Motto jeweils direkt auf einem der zahlreichen Ja! Natürlich Bio-Bauernhöfe statt, wo in ungezwungener Atmosphäre ein gemeinsames Festmahl für etwa 40 geladene Gäste organisiert wird. Die Premiere dieser Veranstaltungsreihe fand am 17. Oktober in Eugendorf im Salzburger Flachgau statt, fortgesetzt wurde sie in Niederösterreich und am vergangenen Samstag, 31.10. im burgenländischen Pamhagen. 

Tafeln direkt auf dem Bio-Bauernhof

Rewe logoMit einem Willkommensdrink samt Reiscrackern vom Grill mit Seewinkler Süßkartoffeln hießen die Gastgeber, die Familie Leyrer und Ja! Natürlich, die Tisch-Gesellschaft am Hof der Familie Leyrer willkommen. Die Gäste bekamen gleich zu Beginn einen guten Einblick in die innovative Landwirtschaft der Vollblut-Bio-Bauern, die stets neue Ansätze und Methoden für biologisch einwandfreie Produkte testen. Ob es um die ersten österreichischen Bio-Zucchini geht, Hartweizen für Eier-Teigwaren „Made in Austria“ oder den Anbau von Gurken und Pfefferoniraritäten für eingelegtes Sauergemüse, die Familie Leyrer scheut als Bio-Pionier gemeinsam mit Ja! Natürlich keine Herausforderung. Die neueste Aufgabe und bislang größte Innovation in der heimischen Bio-Landwirtschaft besteht für die Familie Leyrer im Anbau von Süßkartoffeln und Reis im burgenländischen Seewinkel – und damit im nördlichsten biologischen Reis-Anbaugebiet Europas. Die Pionierrolle beim Reisanbau teilt sich Erich Leyrer mit Erwin Unger aus dem benachbarten Wallern. „Innovationen sind für den Bio-Bereich unverzichtbar. Wir können deshalb besonders stolz auf unsere Bio-Bauern sein, die sich tagtäglich an Neuem versuchen und keinerlei Herausforderungen scheuen“, so Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich. 
 

Veröffentlichungsdatum: 20.11.2015

Schlagwörter

Österreich, Ja! Natürlich, Bio, Regional, Süßkartoffeln, Anbaugebiet, Europa