Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

USA: Kleinerer Apfelertrag in Washington erwartet – bessere Preise

17. November 2015

Wenn die Qualität in der Lagerung kein Problem wird, erwarten die Vermarkter des kleineren Apfeltertages von Washington bessere Preise als letztes Jahr. Der Apfelertrag von Washington wird nun auf 116,2 Millionen 40-Pfund-Kisten geschätzt, 1,5% weniger als vor einem Monat und rund 18% weniger als das Endergebnis der Rekordsaison 2014 von 116,2 Millionen Kartons.

Apfel Kiste

Die Apfelvermarkter von Washington sollten 19,6 Millionen Kisten Äpfel gegenüber 23,6 Millionen vor einem Jahr haben und damit blieben für die Verkäufe im Laufe des Jahres 96,6 Millionen Kartons gegenüber 118,2 Millionen ein Jahr zuvor, so der neuste Industrielagerbericht.

National sind 117,3 Millionen 42-Pfund-Kartons in der Lagerung, ein Rückgang um 19% gegenüber dem Rekordbestand von vor einem Jahr, so die U.S. Apple Association (US-Apfelvereinigung). „Das ist sehr gut für die Preise. Die Dinge sehen auf jeden Fall viel besser aus als letztes Jahr zu dieser Zeit“, sagte Desmond O’Rourke, ein Landwirtschaftsökonom der Washington-State-University im Ruhestand und ein Industriebeobachter. Kleine Größen und Qualitätsprobleme durch zu viel Hitze im Juni verursachten eine Abnahme des Ertrages, sagte O’Rourke.

Red Delicious hat eine um ein Drittel geringere Menge als vor einem Jahr, ebenso wie Braeburn und Cameo. Golden Delicious hat 26% Rückgang. Der Gesamtertrag von Red Delicious wird auf 26,3 Millionen Kartons geschätzt, während es am 1. November 39,5% waren.

Neben Red Delicious sind die Spitzensorten in Millionen Kartons: Gala 18,4 (gegenüber 22,5 vor einem Jahr), Granny Smith 15,9 (14,3), Fuji 12,5 (15,0), Golden Delicious 7,6 (10,3), Honeycrisp 5,21 (4,3).

Quelle: capitalpress.com

Veröffentlichungsdatum: 17.11.2015

Schlagwörter

USA, Apfel, Ertrag, Washington, Preise