Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russische Erzeuger erwarten Preisanstieg bei Äpfeln im Dezember

05. Oktober 2015

Pavel Grudinin, Direktor von „Sovkhoz im. Lenina“, Russland, erwartet einen Anstieg der Preise von Obst und Gemüse im Dezember. Der Preisanstieg wird ihm zufolge insbesondere in den Sektoren Äpfel und Kartoffeln verzeichnet werden. Er ist sich sicher, dass die Preise sowohl unter der Wirkung des Währungsmarktes als auch der Knappheit der Lagerkapazität in dem Winterzeitraum stehen werden.

Aepfel

„Wir müssen mit Importen konkurrieren. Auf die eine oder andere Weise erscheinen importierte Produkte in Russland: Weißrussland liefert, auch Kasachstan, und sie kalkulieren alles in US-Dollar. Infolgedessen steigen die Preise. Zudem ist der Markt durch Lebensmittelknappheit beeinträchtigt, aber wir haben noch keine neuen Lagereinrichtungen gebaut und unsere Lagerkapazität nicht ausgedehnt und diese Faktoren werden sich auf die Preise auswirken“, sagte Grudinin.

Sergey Doronin, stellvertretender Vorsitzender des Landwirtschaftskomitees, sagte auch, dass tatsächlich ein Problem mit dem Fehlen von Lagerkapazität beobachtet wurde, aber die Regierung hatte die Situation im Griff. „Wir haben ein Bundesprogramm bezüglich der Subvention der prozentualen Raten für diese Unternehmen befürwortet, die mit dem Bau von Logistikzentren begonnen haben, die eine saisonale Lagerung der Produkte, einschließlich Obst und Gemüse, ermöglichen sollen“, fügte er hinzu. 

Quelle: fruit-inform.com

Veröffentlichungsdatum: 05.10.2015

Schlagwörter

Russland, Erzeuger, Preisanstieg, Äpfel