Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Anecoop will die Beschaffung von Bio-Produkten das Jahr hindurch verbessern

05. Oktober 2015

Die Anecoop-Gruppe spielt der Karte des Ergänzungsprinzips mit den französischen Erzeugern. Durch die Schaffung von „Solagora“, eine Struktur, die der Bio-Produktion basierend auf dem Prinzip der Kooperation zwischen französischen und spanischen Erzeugern gewidmet ist, will „Anecoop“ die Beschaffung von Bio-Produkten das Jahr hindurch verbessern.

Da die Nachfrage der französischen Verbraucher von Bio-Obst und -Gemüse und insbesondere lokalen Bio-Erzeugnissen immer bedeutender wird, gab „Anecoop“ die Schaffung einer Struktur bekannt, die der Bio-Produktion basierend auf dem Prinzip der Kooperation zwischen französischen und spanischen Erzeugern gewidmet ist. „Wir müssen die alte Rivalität Spanien/Frankreich überwinden“, sagte Jean-Luc Angles, Geschäftsführer von „Solagora“, in einer Erklärung.

Konkret sucht „Solagora“, die als Bezieher von spanischem Obst und Gemüse legitimiert ist, nun nach französischen Partnern, um einen Teil des Kalenders mit diesen Produkten auszufüllen, wo es dem Ursprungsort Frankreich auf den geeignetsten Böden möglich ist. „Solagora“ zeigt sich bereit, Wissen zu vermitteln und stellt dazu seine Handels- und Logistikmittel zur Verfügung.

Frankreich ist der größte Exportmarkt für „Anecoop“. Die Kooperative ist in allen Einzelhandelsmärkten, einschließlich „Auchan“, „Carrefour“, „Monoprix“ und „Leclerc“, präsent.

Quelle: Isa-conso.fr 

Veröffentlichungsdatum: 05.10.2015

Schlagwörter

Spanien, Frankreich, Anecoop, Bio-Produkte