Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Abnehmender Obst- und Gemüsekonsum um 6% - weniger Bananen und Tangerinen

22. September 2015

Der Konsum von frischem Obst und Gemüse nahm in den Haushalten in der ersten Hälfte von 2015 um 6% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2014 auf 3.973 Millionen kg ab und die Ausgaben vielen um 1% auf 5.480 Millionen EUR, so die neusten Daten von dem „Panel del Consumo Alimentario“ (Lebensmittelkonsumerhebung) des Ministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt, bearbeitet von FEPEX.

Bananen

Der Rückgang der konsumierten Menge trat sowohl bei Gemüse als auch Obst und Kartoffeln auf, während die Abnahme der Ausgaben vor allem Kartoffeln zuschreibbar ist, waren die Ausgaben für alles Obst und Gemüse stabil.

Der Gemüsekonsum stand in der ersten Hälfte bei 1.324 Millionen kg, 7% weniger, wobei das in Spanien am meisten konsumierte Gemüse Tomaten mit 290 Millionen kg (-3,4%), Zwiebeln mit 163 Millionen kg (-4%) oder Paparikas mit 94 Millionen kg (-11,5%) sind, während die Nachfrage nach Salat um 2% auf 103 Millionen kg gestiegen ist. Die Ausgaben für frisches Gemüse stabilisierten sich in dem untersuchten Zeitraum bei 2.214 Millionen EUR (+0,3%).

Der Kartoffelkonsum nahm in der Menge um 8% auf 479 Millionen kg ab und die Ausgaben fielen um 13,5% auf 303 Millionen EUR.

Der Obstkonsum verringerte sich um 4,4% auf 2.170 Millionen kg infolge von weniger Bananen mit 280 Millionen kg (-5%) und Tangerinen mit 152 Millionen kg (-4,5%).

Insgesamt haben sich die Ausgaben der Haushalte für Obst bei 2.963 Millionen EUR stabilisiert, die gleiche Menge wie in der ersten Hälfte des letzten Jahres.

FEPEX ist wegen des andauernden Rückgangs des Konsums der Haushalte besorgt, der jeden Monat in der ersten Hälfte zu sehen war, und wegen der Abnahme der Ausgaben, die auch jeden Monat, ausgenommen Juni, auftrat.

Quelle: Fepex 

Veröffentlichungsdatum: 22.09.2015

Schlagwörter

Spanien, Abnehmend, Konsum, Bananen, Tangerinen